Fun Area

Wer Spiel, Spaß und Bewegung möchte, kommt in die Fun Area des BLUE7 LOUNGE Vereins. Folgende Möglichkeiten werden angeboten:

DART – Dart under the Bridge in der BLUE7 LOUNGE

Drei Darts (Dartpfeile) und eine Dartscheibe (Dartboard), das ist alles, was man für den Anfang braucht.

BLUELOUNGE WUZZLER – Klosterneuburg‘ s erster und einziger Outdoor-Wuzzler

Tischfußball ist eine Sportart, die auf einem Spielgerät gespielt wird und auch Wuzzler oder Wuzzeltisch genannt wird. Ziel des Spiels ist es, mit drehbaren Griffstangen über einen rechteckigen Spielfläche angebrachten (Fußball)spielerfiguren (aus Holz, Kunststoff oder Metall) eine oft vorgegebene Anzahl von Bällen ins gegnerische Tor zu schießen. Spielfläche und Anordnung der Spielfiguren sind dabei dem Fußballspiel nachempfunden. Ein Wuzzeltisch hat normalerweise vier Griffstangen an den beiden Längsseiten der Spielfläche, an denen pro Spieler insgesamt elf Spielfiguren angebracht sind. Tischfußball wird seit Jahrzehnten in der Pädagogik als Kommunikations- und Rehabilitationsmittel genutzt. Millionen Wuzzlertische stehen daher in Jugendeinrichtungen, Schulen, Pfadfinderheimen, in Spielzimmern von Krankenhäusern sowie in vielen Kinderzimmern. Aufgrund der niedrigen Einstiegsschwelle werden Wuzzlertische zudem auch häufig in Gaststätten aufgestellt. 

BOULE/PETANQUE

Boule/Pétanque wird in Österreich immer beliebter. Das liegt insbesondere daran, dass man für das Spiel keine spezielle Ausrüstung (abgesehen von den Kugeln) benötigt, die Regeln einfach sind, es keine Altersbeschränkung gibt und man keine hohe körperliche Fitness benötigt. Als Inklusionssport eignet sich Boule/Pétanque gut für die Integration von Personen mit Handicap und ist auch als Reha-Sportart beliebt.

Von Mai bis Oktober bietet die BLUE7 LOUNGE 1 Boulebahn mitten in der Natur.

Unser  Boule/Pétanque Instructor, Georg Widdmann, steht gerne für Rat und Tat zur Verfügung!

Boccia

Boule/Pétanque

THERABÄNDER
Was mit einigen bunten Latex-Bändern 1978 in Akron, Ohio, USA, begann, hat sich zum Inbegriff für Widerstandsprodukte und Übungsprogramme zur Steigerung von Kraft, Mobilität und Flexibilität entwickelt.

Man kann mit Therabänder in zahlreichen Übungen sehr viele unterschiedliche Muskelgruppen trainieren; so gibt es beispielsweise Übungen für den Rücken sowie für Arm-, Bein-, Po- und Schultermuskeln. Von den einzelnen Bereichen können wiederum ganz bestimmte Muskelgruppen gezielt angesprochen werden. Latexbänder können sehr zielgerichtet eingesetzt werden und trainieren zudem die Koordination.